Phoenix dactylifera

Systematik

Echte Dattelpalme
Phoenix dactylifera

Ordnung: Arecales -Palmenartige
Familie : Arecaceae – Palmengewächse
Gattung : Phoenix – Dattelpalmen
Art: Phoenix dactylifera

Trivialname

deutsch: Echte Dattelpalme, englisch: Date Palm,
französisch: Palmier dattie,  swahili: Mitende,
afrikaans:
Oasedadelpalm,. arabisch: Nachlar (Palme) Tamr (Dattel),

Vorkommen

Die ursprüngliche Heimat der Echte Dattelpalme ist heute nicht mehr so genau zu bestimmen, denn seit mehr als 6000 Jahren kennt man die Echte Dattelpalme als Nutzpflanze. Heute ist diese Palmenart eine wertvolle Nutzpflanze in allen nordafrikanischen Ländern auf der Arabischen Halbinsel und am Persischen Golf.

Fundort

An sehr vielen Standorten in Ägypten, an der Küste des Roten Meeres, wie auch im Nildelta, in Oasen, als Straßen-, Park- und Gartenpflanze, aber auch in Palmenhainen zur wirtschaftlichen Nutzung. (2016 und 2018)

Beschreibung

Von den verschiedenen Arten der Gattung Phoenix ist die Echte Dattelpalme Phoenix dactylifera die einzige Art, die die berühmten Datteln als nutzbare Frucht entwickelt. Als echte Dattelpalme gehört sie zu den ältesten Kulturpflanzen der Menschheit. Als Wildpflanze wird man die Echte Dattelpalme kaum noch antreffen, sie ist heute eine reine Kulturpflanze, die in hunderten von Zuchtformen in ganz Nordafrika von Menschenhand gepflanzt wird.
Echte Dattelpalmen können eine Wuchshöhe von 10 – 20 Meter erreichen. Die Laubblätter sind Wedel, die bei adulten Palmen schon eine Länge von bis 5 Meter erreichgen können. Im Bereich der Basis tragen die Wedel Stacheln.


Die Echte Dattelpalme ist als Wüstenpflanze eine sonnenhungrige Art. Viel Wasser benötigen die Palmen nur in der Zeit der Fruchtentwicklung. Im Anbau ist die Echte Dattelpalme pflegeleicht und sehr anspruchslos bei den Bodenverhältnissen im nährstoffarmen Wüstensand. Im Gegensatz zu anderen Pflanzen kann die Dattelpalme in den Oasen bestens gedeihen, weil sie durch ihre sehr tiefgreifenden Wurzeln an das Grundwasser kommt und nicht immer auf Niederschläge angewiesen ist. Sie ist somit ein echter Überlebenskünstler. Die Luft kann für die Echte Dattelpalme nicht trocken genug sein und die Hitze nicht hoch genug und trotzdem kann sie auch in den kalten Winternächten der Sahara Temperaturen von minus 5-8 Grad C ohne Probleme überleben.
Die Palme ist zweihäusig getrenntgeschlechtig, ihre rispenartigen Blütenstände sind achselständig und einfach verzweigt. Da die Echte Dattelpalme sich nicht selbst befruchten kann, werden dafür männliche Palmen benötigt. Man geht davon aus, dass auf 10 weibliche eine männliche Palme ausreicht, um einen guten Ertrag zu erzielen. Die natürliche Bestäubung erfolgt durch den Wind. Um aber sehr hohe Erträge bei einer wirtschaftlichen Nutzung zu erzielen wird meist eine künstliche Befruchtung durchgeführt. Bei der Echten Dattelpalme gibt es aber noch eine 3. Variante für die Zucht. Man entnimmt den weiblichen Palmen die Wurzelschösslinge, sie sind ausschließlich weiblich und somit schneller nutzbar, denn bei einer natürlichen Windbestäubung oder der künstlichen Bestäubung entwickelt sich immer ein hoher Anteil männlicher Pflanzen. Die Blütezeit liegt je nach der Region in den Monaten Februar bis März und die reifen Früchte können im Zeitraum August bis Oktober geerntet werden. Die Dattelfrüchte wachsen büschelweise, sind erst grün und werden in ihrer vollen Reife eine braune bis dunkelbraune Färbung annehmen. Die länglichen, fast ovalen Früchte haben einen steinharten und ungenießbaren Kern. Der Geschmack einer reifen Dattelfrucht ist fast honigsüß. Adulte Echte Dattelpalmen können im Idealfall deutlich über 100 Kilo Ertrag erzielen.
Dattelpalmen gehören in den nordafrikanischen Ländern zu wichtigen Lebensmitteln. Sie werden roh als Frucht verzehrt und sind nebenbei auch noch eine gesunde leckere Nascherei. Auch in der Küche werden sie in zahlreichen Speisen verarbeitet. Datteln sind  reich an Kohlehydraten und sehr nahrhaft. Die Früchte haben den höchsten Fruchtzuckergehalt, den kaum eine andere Fruchtart erreichen kann.

Die wichtigsten Anbauländer in Afrika

Mit großem Vorsprung ist Ägypten sogar der größte Dattelproduzent der Welt.
Die die Früchte der Echte Dattelpalme zu den wichtigsten Lebensmitteln in den nordafrikanischen Ländern gehören, werden im Verhältnis zum Ertrag nur ein geringer Anteil für den Export angebaut.
Reihenfolge der afrikanischen Dattelproduzenten nach ihren Erntemengen:
Ägypten, Algerien, Sudan, Tunesien, Libyen, Marokko und Mauretanien (Stand 2016).

 

Fotos : (c) Michael Kürschner (4), Christel Selke (4)