Luxor Museum

Flagge Ägyptens

Museum für altägyptische
Kunst und Geschichte aus der Region

Luxor Museum

Luxor Museum

Das Museum steht in der oberägyptischen Stadt Luxor an der Corniche el-Nil unweit der Uferpromenade des Nils und an seiner rötlichen und modernen Fassade kaum zu übersehen. Das ägyptische Museum von Luxor ist ein relativ junges Museum, es wurde erst 1975 eröffnet und bekam im März 2004 einen ergänzenden Anbau mit dem die Ausstellungsfläche erheblich vergrößert wurde. Entworfen wurde das Museum von dem ägyptischen Architekten Mahmoud el-Hakim.
Das Luxor Museum ist ein Museum für altägyptische Kunst und Geschichte aus der Region. Es zeigt Exponate aus Theben-West und Luxor (östlich vom Nil). Darüber hinaus auch Fundstücke aus dem Grab von Tutanchamun (KV62) im Tal der Könige, zahlreiche Statuen aus dem Neuen Reich und als Besonderheit befindet sich im Museum auch die Rekonstruktion einer Mauer vom Aton-Tempel in Karnak. Er wurde von Echnaton errichtet und nach seinem Tode von Gegnern seiner Kulturpolitik zerstört. Im seit 2004 erweiterten Anbau sind die Mumien von Ahmose I.und Ramses I. würdevoll untergebracht.

Ausstellungsobjekte aus der Haupthalle der 1. Ebene des Luxor Museums

Bildbeschreibung: Bild 1: Pharao Haremhab, kniend vor dem Gott Atum aus der 18. Dynastie, Luxor Tempel, Bild 2: Göttin Hathor, aus der Regierungszeit von Pharao Amenhotep III. aus der 18 Dynastie, Bild 3: Pharao Sesostris III. mit der Doppekrone aus Rosengranit, 12. Dynastie, Fundort war der Karnak Tempel, Bild 4. Amenhotep III. aus der 18. Dynastie Detail der Statue, Bild 5 : Pharao Amenemhet III. Detail einer Statue aus schwarzem Granit, 12. Dynastie, Bild 6: Spinx mit dem typischen Nemes-Kopftuch, Calcit.  Die Gesichtszüge lassen eindeutig durch die Augen und dem Kinn auf Pharao Tutanchamun schließen.., 18. Dynastie. Fundort war der Mut-Tempel in Karnak.

Bildbeschreibung: Bild 7: Göttin Mut mit Gott Amun aus der Regierungszeit von Ramses II. aus der 19. Dynastie, Luxor Tempel, Bild 8: Pharao Amenhotep III. mit der Krone Unterägyptens aus der 18. Dynastie, BIld 9: Pharao Amenhotep III. mit der weißen Krone von Oberägypten 18. Dynastie.

Wir können einen Besuch in diesem Museum nur bestens empfehlen, es hatte sich sehr gelohnt, denn die antiken Kunstschätze sind fantastisch untergebracht, alles ist übersichtlich und leicht verständlich erklärt. Die Lichtverhältnisse sind in diesem Museum optimal, nicht die Räume stehen im großen Licht, sondern die Ausstellungsstücke erstrahlen im sanften Licht und erwecken für das Auge des Betrachters mehr Aufmerksamkeit.
Warum dieses Luxor Museum nicht verstärkter auch von Reisegesellschaften angeboten wird, können wir nicht verstehen, denn es ist eine wertvolle Sehenswürdigkeit, die man in der sehr geschichtsträchtigen Umgebung von Luxor nicht versäumen sollte. Wir können nur den Tipp geben, es unbedingt im Reiseprogramm einzuplanen, wenn man schon in Luxor ist.

Bildbeschreibung: Bild 10: Göttin Hathor als Himmels-, Geburts- und Totengöttin Mehetweret aus dem Grabschatz des Pharao Thutanchamun im Tal der Könige (KV 62). Der vergoldete Kopf ist mit den Hörnern aus einem Holzblock gefertigt, 18. Dynastie. Diese Skulptur gehört zu den Besonderheiten im Luxor Museum, Bild 11: Kleiner Obelisk mit den Hieroglyphen von Pharao  Ramses III., Bild 12 : Gott Sobek mit dem Krokodilkopf mit Pharao Amenhotep III., Detail einer Statur aus Alabastergestein, 18. Dynastie.

Haupthalle in der 2. Ebene

Bildbeschreibung Bild 13: Kalkstein Block aus dem Karnak Tempel, 18. Dynastie, er zeigt die Pharaonin Hatschepsut als Frau vor dem Gott Amun, Bild 14: Die Detaildarstellung ist deshalb so bemerkenswert, weil Hatschepsut sich meist mit männlichen Attributen darstellen ließ Auf diesem Kalksteinblock wird sie mit weiblicher Brust gezeigt, Bild 15: Steinblock Thutmosis III. mit der Atef-Krone, 18. Dynastie aus dem Totentempel von Thutmosis III. in Deir el-Bahari.

Auf der 1. Ebene des Luxor Museums befinden sich auch in einem würdevoll ausgestatteten Nebenraum die Mumien von zwei namhaften Pharaonen. Die stark abgedunkelte Räumlichkeit wirkt sehr pietätvoll, sehr diskret und ästhetisch. Das einzige Licht im Raum umgibt nur die Mumien. Man betritt den Raum voller Respekt vor den Menschen die einst ein altägyptisches Imperium geführt haben. Wir verzichten daher an dieser Stelle auf Fotos von Menschen, weil wir sie nicht gleichstellen wollen in der Auflistung von Gegenständen. Wir werden die Fotos an anderer Stelle zeigen, wenn es um den Tod und die Mumifizierungen in der altägyptischen Kultur geht. Bei den Mumien im Luxor Museum handelt es sich um Ahmose I., bekannt als Begründer der 18. Dynastie und Ramses I. dem Begründer der 19. Dynastie.

Öffnungszeiten

Oktober bis April von 9 bis 13 und von 16 bis 21 Uhr
Mai bis September von 9 bis 13 und von 17 bis 22 Uhr

Eintrittspreise

Ticket für das Luxor Museum

Museum   120 LE  /  5,50 Euro
Fotoerlaubnis   50 LE  /  2,30 Euro
Stand März 2018

Wenn man im Museum fotografieren möchte, muß man beim Eintritt unbedingt  eine Fotoerlaubnis erwerben. Sie ist günstig und schützt vor Unannehmlichkeiten, denn grundsätzlich gilt keine Fotoerlaubnis.

Die hier gezeigten Fotobeispiele sind nur ein kleiner Ausschnitt aus der enormen Vielzahl der ausgestellten Objekte im Luxor Museum. Für uns hat sich dieser Besuch mehr als gelohnt, er war sehr lehrreich und beeindruckend. Wir können einen Besuch in diesem Museum nur sehr empfehlen, denn es ist eine bedeutende Ergänzung zu den Besuchen im Karnak- und Luxor Tempel.

 

Fotos: (c) Michael Kürschner (8), Christel Selke (5)