Assuan

Flagge Ägyptens

Land und Leute Ägypten

Assuan
Die südlichste Stadt Ägyptens direkt am Nil

Lage

Assuan liegt im südlichen Oberägypten im ägytischen Teil Nubiens am östlichen Ufer des Nils, etwa 106 Meter über dem Meeresspiegel, nördlich der beiden Assuanstaudämme und dem 1. Nilkatarakt. Assuan liegt etwa 13 km nördlich vom Nassersee und und 225 km westlich vom Roten Meer. Die ägyptische Hauptstadt Kairo liegt etwa 982 km von Assuan in Unterägypten. entfernt, Luxor etwa 208 km, Esna 155 km, Edfu 103 km und Kom Ombo etwa 44 km.
Assuan hat eine ausgezeichnete Verkehrsanbindung, ist die Endstation für alle Nilkreuzfahrtschiffe und der ägyptischen Eisenbahnlinie. Auf gut ausgebauten Straßen, die auch der Wirtschaft und der touristischen Infrastruktur dient, ist Assuan auch per Bus und Auto gut erreichbar. Auf der gut ausgebauten Fernstraße nach Edfu kann man über die 2007 fertiggestellten Straße von dort aus  nach Marsā ʿAlam das Rote Meer leicht erreichen.

Der Hauptbahnhof von Assuan

Die Stadt Assuan

Die Stadt Assuan, ägyptisch auch Aswān oder Eswan, gehört zu den ältesten Städten Ägyptens und liegt nach unserem Empfinden auch in den schönsten Landschaftsgebieten des Landes. Nach Ausgrabungen bestanden schon etwa 3500 Jahre v. Chr. in der vordynastischen Zeit Siedlungen im Raum des heutigen Assuan. Schon zur Zeit der 1. Dynastie 3100 – 2890 v. Chr. gab es auf er östlichen Seite der Insel Abu , dem südöstlichen Teil der heutigen Insel Elephantine, eine Festung aus Lehmziegeln mit einer angeschlossenen Siedlung. Ab steht für das ägyptiche Wort „Elefant“ und die Siedlung hieß zur damalgen Zeit im altägyptischen Swnw in der Bedeutung nichts anderes als Handel. Im Altertum war das damalige „Assuan“ die Grenze nach Nubien und das Handelstor bis weit in den Norden Ostafrikas. Vom koptischen Wort Swān für diese Stadt hat sich der Name Aswān abgeleitet der bis in die heutige Zeit noch bestand hat.
Heute ist Assuan eine moderne mittelgroße Stadt und mit über 280.000 Einwohner (2010) eine der größten von Oberägypten und Hauptstadt des gleichnamigen Gouvernements, es reicht über Abu Simbel bis an die Landesgrenze zum Sudan. Assuan ist östlich von der Ägyptischen Wüste und westlich von der Libyschen Wüste umgeben aber im Herzen der Region Assuan sorgt der Nil für eine „Grüne Lunge“. Wir haben kaum eine andere ägyptische Stadt erlebt in der so viele Bäume und Natur  das Stadtbild und die Umgebung prägen.

Impressionen von Assuan und Umgebung

Bild 1: Blick auf die Stadt Assuan. Bild 2: Der Platz am Hauptbahnhof mit einem riesigen Werbeplakat und der Abbildung von Mohamed „Mo“ Salah Ghaly, ägyptisches Fußball-Idol und Nationalspieler. Bild 3: Im hektischen Straßenverkehr von Assuan ist es nicht immer leic ht. Bild: 4: Für viele Touristen ist eine Kutschfahrt durch Assuan edine willkommene Attraktion. Bild 5: Hauseingang eines Wohnhauses in der Altstadt von Assuan. Bild 6: Schuhputzer auf der Straße nahe dem Hauptbahnhof.

Beispiele für Sehenswürdigkeiten

Bild 7: Zu den interessantesten Sehenwürdigkeiten in Assuan zählt das Nubische Museum mit der Kultur iund Geschichte aus Nubien. Das Bild zeigt  eine Sandstein-Statue vom Gott Thot aus der 19. Dynastie (Neues Reich), gefunden wurde diese Statue in Abu Simbel. Bild 8: Die Felsengräber am westliches Nilufer bei Assuan  – Qubett el-Hawa. Die meisten der etwa 80 Felsengräber stammt aus der 6.- 12  Dynastie. Bild 9: Zu den bedeutensten  Sehenswürdigkeiten in der Nähe von Assuan zählen die großen Felsentempel von Abu Simbel am Nassersee. Die Tempel stammen von Ramses II. und seiner Königsgemahlin Nefertari.

Die Wirtschaft

Historisch betracht, war Assuan schon immer eine bedeutende Handelsmetropole und weil ab Assuan der Nil nach Unterägypten befahrbar war, auch ein Umschlagplatz für viele Handelskarawanen aus dem Süden. Der Handel spielt zwar heute auch noch eine große Bedeutung, aber durch den 13 km südlich gelegenen Assuan-Staudamm ist Assuan heute zusätzlich noch die Quelle für das  größte ägyptische Stromnetz. Durch diesen glücklichen Umstand ist die Ansiedlung von Industrie erleichtert worden. Zu den bedeutenden Wirtschaftzweigen gehört die größte Düngemittelindustrie Afrikas, der Granitabbau und die Ausbeutung der Erzgruben. Zu den wichtigsten Säulen der Wirtschaft zählt aber auch der Tourismus, begünstigt durch die zahlreichen Altertümer aus der pharaonischen Geschichte Ägyptens.bei Assuan und Umgebung.

 

Fotos; (c) Michael Kürschner (7), Christel Selke (3)