Aeluropus lagopoides

Systematik

Mangrovengras
Aeluropus lagopoides

Ordnung: Poales- Süßgrasartige
Familie : Poacea – Süßgräser
Gattung : Aeluropus
Art: Aeluropus lagopoides

Trivialname

deutsch: Mangrovengras, Hasenfuß-Aeluropus, englisch: Mangrove Grass, französisch: —-,
swahili: —-, creolisch: —-, afrikaans: —-.

Vorkommen

Nordafrika, am Roten Meer und auf der arabischen Halbinsel.

Fundort

In der Ägyptischen Wüste nahe El Gouna, Ägypten im November 2016

Beschreibung

Eine etwa 30 bis 35 cm hohe aufrecht wachsende Grasart, die extreme  salzhaltige Konzentrationen im Boden gut verträgt. Die kleinen graugrünen Blätter wachsen am Stiel auf gleicher Ebene. Nach den winterlichen Niederschlägen erwacht Aeluropus lagopoides zu neuem Leben. Die Samen verweilen unbeschadet  in der heißen Trockenperiode im salzhaltigen Boden. Überleben kann dieses Gras aber nur, weil sie das Salz, dass sie aufnimmt, wieder absorbieren kann. Sie bleibt also salzfrei und wird daher auch gerne von wilden Tieren und vom Vieh gefressen. In wenigen Wochen nach der Keimung kommt Aeluropus lagopoides wieder zur Blüte und die Entwicklung der Samen verläuft sehr schnell, weil das Gras in der folgenden Trockenperiode wieder abstirbt.

Fotos : (c) Michael Kürschner (3), Christel Selke (1)