Harwa

Flagge Ägyptens

Land und Leute Ägypten

Harwa
Altägyptischer Beamter in der Spätzeit

Zur Person von Harwa

Harwa war ein hoher Beamter in der 25. Dynastie (747-656 v. Chr.) im 7. Jahrhundert v. Chr.. Alles was man heute über Harwa und seine Zeit erfuhr, konnte man aus dem Fund einiger Statuen entnehmen, die man um 1905 im Karnak-Tempelkomplex im Hof des 7. Pylons gefunden hat.

Harwa, altägyptischer Beamter aus der 25. Dynastie (Nubisches Museum, Assuan)

Harwa war ein Diener der Göttlichen Adoratrice Amenirdis I., Tochter des Königs Kashta. In dieser altägyptischen Epoche war es eine zeitlang üblich, Prinzessinnen als „Göttliche Adoratrice von Amun“  in Theben einzusetzen. Sie hatten entsprechend ihrem Stand, nicht nur eine religiöse sondern auch eine weltliche Macht. mit der sie auch den König (Pharao) vertreten konnte. So eine Amtswürde benötigt allerdings auch einen verantwortungsvollen Stab an Mitarbeitern und einer dieser hohen Beamten war der hier erwähnte Harwa. Er war der oberste Verwalter der göttlichen Prinzessin von Amun , Amenirdis I.. Als obersten Verwalter der Frau Gottes ( imy-r pr wr n ḥm.t nṯr ), war er verantwortlich für die Güter und hatte es dabei wohl zu einem wohlhabenen Beamten gebracht, was die Ausschmückung und Gestaltung der Grabes vermuten lassen.
Sein Grab liegt am Westufer des Nils gegenüber von Luxor in der thebanischen Nekropole El-Assasif im Grab TT37. In dieser Nekropole fanden hohe Beamte aus der 18., 25. und 26. Dynastie ihre letzte Ruhestätte.

Kopfstudie der Harwa Statue im Nubischen Museum in Assuan

Die Figur der Statue von Harwa die im Nubischen Museum steht symbolisiert die Form eines wohhabenden Menschen mit seiner körperlichen Fülle. Auch ein  Zeichen der realistischen Kunstrichtung dieser Zeit. Seine schlaffen Brüste, das wohlgenährte Bäuchlein, der runde Kopf mit den dicken Wangen und den Falten um seinen Mund sind charakteristisch.
Die Statue hat zahlreiche Inschriften am rechten Oberarm, auf der Brust und auf seinem Schoß auf einer ausgebreiteten Schriftrolle. Durch diese Texte konnte Harwa als hoher Beamter einer Dienstherrin identifiziert werden.

Fotos: (c) Michael Kürschner (1), Christel Selke (1)