Graukopfsperling

Systematik

Passer griseus
Graukopfsperling

Ordnung: Passeriformes – Sperlingsvögel
Familie : Passeridae – Sperlinge
Gattung: Passer
Art: Passer castanopterus

Trivialname

deutsch: Graukopfsperling, englisch: Gray-headed Sparrow,
französisch: Moineau gris, swahili: Jurawa, Shomoro jurawa, Shorewanda,
afrikaans: Witkeelmossie,

Vorkommen

In ganz Afrika mit zahlreichen Unterarten weit verbreitet von südlich der Sahara bis nach Südafrika. Besetzt die unterschiedlichsten Lebensräume.

Fundort

Tsavo Ost Nationalpark, Kenia 2010

Graukopfsperling – Passer griseus in Kenia

Beschreibung

Die Geschlechter sind farblich kaum zu unterscheiden, beide haben einen braunen Rücken, Kopf, Hals und Brust sind grau. Dieser kleine kräftige Vogel mit seinen 15 cm Körperlänge ist ein Kulturfolger. Man trifft ihn nicht nur in der Wildnis an, sondern auch in menschlichen Siedlungen und Städten. Er ist so eine afrikanische Form von unseren Spatzen in Europa.

Fortpflanzung

Der Graukopfsperling baut ein unordentliches Nest für sein 3 – 6 Eier in fertigen Baumhöhlen und ähnlichen Höhlen und Gebäudenischen unter Dächern in den Ortschaften und ähnelt auch hier stark an unseren Haussperling.

Nahrung

Kleine Sämereien und Getreide, aber auch Insekten stehen auf dem Speiseplan. In Städten ißt er auch Restekrümel menschlicher Backwaren.

Foto : (c) Christel Selke (1)