Cordylus tropidosternum

Systematik

Zwerggürtelschweif
Cordylus tropidosternum

Ordnung: Squamata – Schuppenkriechtiere
Familie : Cordylidae – Gürtelschweife
Gattung : Cordylus
Art: Cordylus tropidosternum

Trivialname

deutsch: Zwerggürtelschweif, englisch: Tropical Girdled Lizard
französisch: Tortue sillonnée, swahili: —-, afrikaans: —-,

Vorkommen

Östlicher Teil des afrikanischen Kontinents von Kenia über Tansania bis ins südöstliche Simbabwe. Ihr natürlicher Lebensraum sind die trockenen Buschsavannen. Vorzugsweise leben sie unter abgestorbenen Holz mit ausreichenden Hohlräumen oder an Baumstämmen.

Zwerggürtelschweif – Cordylus tropidosternum in Kenia

Fundort

Bio Ken Snake Farm, Watuma in Kenia 2012

Zweggürtelschweif – Cordylus tropidosternum

Beschreibung

In der Lebensweise eine tagaktive und sehr gesellige und sozialverträgliche Art. Die Nacht verbringen sie geschützt vor Feinden in Baumhöhlen oder in felsigen Gebieten in den zahlreichen Felsspalten und Höhlen. Die Gesamtkörperlänge kann 20 cm erreichen.

Fortpflanzung

Zwerg-Gürtelschweife sind ovovipar, d.h. sie sind lebendgebärend und schlüpfen nach einer Tragzeit von fast 4 Monaten schon im Mutterleib aus dem Ei. Die Anzahl der Jungen eines Muttertieres kann 2 – 6 erreichen.

Nahrung

Der Zwerg-Gürtelschweif ernährt sich von tierischer Kost, wobei verschiedenen Insekten und die Larven die Hauptnahrung darstellen. Zwerggürtelschweife haben die  Eigenschaft mit sehr wenig Wasser zu überleben, denn sie können die lebensnotwendige Feuchtigkeit auch über die Haut aufnehmen.

 

Fotos : (c) Michael Kürschner (2)