Afrikanische Kröte

Systematik

Amietophrynus gutturalis
Afrikanische Kröte

Ordnung: Anura – Froschlurche
Familie : Bufonidae – Echte Kröten
Gattung : Amietophrynus
Art: Amietophrynus gutturalis

Gattung afrikanischer Kröten umfaßt etwa 38 Arten.

Trivialname

deutsch: Afrikanische Kröte, englisch: African Common Toad,
französisch: —-, swahili: —-, afrikaans: —-,

Vorkommen

Südlich der Sahara von Zentralafrika bis nach Äthiopien und Kenia in Ostafrika, weiter südlich über Tansania bis nach Angola, Namibia und Südafrika weit verbreitet und nicht selten. Die Lebensräume können recht unterschiedlich sein und liegen in tropischen und subtropischen lichten Wäldern, Busch- und Baumsavannen in sumpfigen Landschaftzonen aber auch in Nähe menschlicher Kulturlandschaften in der Nähe von Tümpeln, kleinen Wasserläufen und Seen.

Fundort

Kilifi, Nordküste in Kenia 2011.
Die Freilandfotos entstanden in verschiedenen Nächten in Küstennähe an einem kleinen reinen Süßwasser-Tümpel im September 2011 unweit von Kilifi.  Am Tage gab es keine Spur von dieser Kröte. Erst mit der Abenddämmerung begann ihre Aktivitätsphase. Auf Grund ihres unüberhörbaren Rufens konnte man den Männchen folgen und in der Balzzeit im ostafrikanischen “Frühling” waren sie weniger scheu.

Beschreibung

Bei dieser sehr anpassungsfähigen Kröte haben die Männchen eine Körperlänge von etwa 9 cm, während die Weibchen schon 11 – 13 cm erreichen können.
Die eigentliche Fortpflanzungszeit liegt in den Regenzeiten im Frühling zwischen September und Dezember (Kenia). Jedes Weibchen legt seine schwärzlichen Eier in Strängen ab. So ein Gelege kann über 20.000 Eier umfassen.

Nahrung

Die hauptsächliche Nahrung besteht aus Insekten oder einfach formuliert, aus allem was sich bewegen kann und mundgerecht in ihrer Nähe auftaucht.

 

Fotos : (c) Michael Kürschner (6)