Zamioculcas zamiifolia

Systematik

Zamioculcas zamiifolia
Glücksfeder

Ordnung: Froschlöffelartige – Alismatales
Familie : Aronstabgewächse – Araceae
Gattung : Zamioculcas
Art: Zamioculcas zamiifolia

Trivialname

deutsch: Glücksfeder, englisch: Zanzibar Gem,
französisch: —- ,  swahili: —-, afrikaans: —-.

Zamioculcas zamiifolia in Kenia
Zamioculcas zamiifolia

Vorkommen

Die Zamioculcas zamiifolia ist eine endemische Pflanzenart in Ostafrika mit einem weiteren Verbreitungsgebiet bis Kwa Zulu Natal (Republik Südafrika). In Ostafrika sind Vorkommen in Kenia und Tansania mit Sansibar bekannt. Bevorzugt trockene zum Teil steinige Sandböden in den Savannen.

Fundort

Tsavo Ost Nationalpark in Kenia 200

 

 

 

Beschreibung

Trockenresistente halbsukkulente Pflanze mit kräftigen Stielen und harten, glänzenden Blättern. Zamioculcas kann eine Größe von etwa 160 cm erreichen. Durch ein verdicktes, knollenartiges Rhizom hat sie die Möglichkeit Wasser zu speichern. Auch die Stiele sind am Grund verdickt um Wasser anzusammeln. Durch diese Eigenschaft kann sie längere Trockenperioden unbeschadet überleben, bis die nächste Regenzeit ihr das ausreichende Wasser spendet.

Seit 1996 ist diese pflegeleichte Pflanze aus Ostafrika auch bei uns in Deutschland als Zimmerpflanze erhältlich. Wächst an hellen bis sonnigen Standorten genauso, wie im Halbschatten. Einmal kräftig durchgießen und dann kann man ihre Pflege wieder vergessen bis die Erde im Topf wieder trocken ist. Ständige feuchte Erde verträgt sie nämlich nicht, weil sie ihre eigene Wasserspeicherung hat.

Foto : (c) Christel Selke (1)