Nachtmin

Flagge Ägyptens

Land und Leute Ägypten

Nachtmin
Altägyptischer Würdenträger in der 18. Dynastie

Zur Person von Nachtmin

Nachtmin war unter Tutanchamun in der 18. Dynastie (Neues Reich) ein hoher angesehener Würdenträger, ausgestattet mit zahlreichen bedeutenden Titeln, die auch seine außerordentliche Beziehung zum jungen Pharao Tutanchamun zum Ausdruck brachte.
Nachtmin der eigentlich Armee-General war, erhielt folgende Titel:

  • Mitglied der Elite
  • Schreiber des Königs
  • Großer Truppenvorsteher
  • Wedelträger zur Rechten des Königs
  • Königssohn

Weiteres über seine Person und sein Familienleben ist nicht überliefert. Er war wohl verheiratet, seine Frau ist unbekannt und es gibt auch keine Hinweise, ob  aus der Ehe Kinder hervorgegangen sind .Bekannt wurde er selbst eigentlich auch  erst durch 5 hölzerne Uschebtis, die er zur Bestattung von Tutanchamun gestiftet hatte. Carter fand sie 1922 im Grab (KV62) unter den berühmten Grabschätzen des Tutanchamun und sie tragen Inschriften von Nachtmin.

Nachtmin – Ältägyptischer Würdenträger aus dem Neuen Reich, zu sehen im Luxor Museum

Nachtmins politische und dienstliche Loyalität ging nach dem Tod von Tutanchamun auch auf den Nachfolger Pharao Eje über, obwohl dieser eine eher zweifelhafte Rolle unter den Umständen des frühen Todes von Tutanchamun spielte. Eje verlieh dem Nachtmin weitere Privilegien und entsprechend seines hohen Alters suchte er einen würdigen Nachfolger. Es gibt nicht viele Statuen von und mit Nachtmin, doch eine Doppelstatue die ihn vermutlich mit seiner Frau zeigt, trägt auf dem Rückenpfeiler u.a. die Inschrift „Iripat“ (Kronprinz) und „sa-nisut-semsu“ (Königssohn). Da diese Doppelstaue zu Lebzeiten von Eje gefertigt wurden, könnte man davon ausgehen, das Eje ihn zu seinem Nachfolger erkoren haben könnte. Nachtmin hatte keine Blutverwandtschaftsbeziehung zu Eje und die priviligierten Inschriften waren wohl eher als Ehrentitel zu verstehen. In diesem Zusammenhang gibt es keine Hinweise zu Haremhab und vielleicht waren das auch die schwerwiegenden Folgen für das spätere Leben von Nachtmin. Nach dem Tode von Eje folgte Haremhab als Nachfolger und alle Spuren von Nachtmin wurden ausgelöscht. Er verschwand als Mensch und dienstlich als Würdenträger aus der Weltgeschichte. Auch sein Grab ist bis heute noch nicht gefunden worden.

Foto: (c)  Christel Selke (1)