Pseudanthias bimaculatus

Systematik

Zweifleck-Fahnenbarsch
Pseudanthias bimaculatus

Ordnung: Perciformes – Barschartige
Familie : Serranidae -Sägebarsche
Gattung : Pseudanthias
Art: Pseudanthias bimaculatus

Trivialname

deutsch: Zweifleck-Fahnenbarsch,
englisch: Two-spot Basslet , französisch: —–,
swahili: —-, afrikaans: —-,

Vorkommen

Die natürliche Heimat der Zweifleck-Fahnenbarsche – Pseudanthias bimaculatus reicht vom westlichen Indischen Ozean in Ostafrika mit Madagaskar, Mauritius, Mosambik und den Seychellen.und weiter östlich über den Indopazifik Südostasiens bis weit in den Pazifik Ozeaniens. Sein Habitat sind die küstennahen Außenriffzonen mit Tiefen von 20 – 60 Meter.

Bild 1: Männchen von Pseudanthias bimaculatus, Bild 2:  Dieses Foto macht deutlich, wie bei Pseudanthias bimaculatus der Sexualdimorphismus ausgeprägt ist  Bei den Weibchen ist die gelbe Farbe des Körpers und der Flossen vorherrschend. Bild 3:  Bei diesem Männchen kommt eine kräftige Rotfärbung des Körpers stark zum Ausdruck.

Beschreibung

Mit einer Körperlänge von 11 – 14 cm gehört Pseudanthias bimaculatus eher zu den mittelgroßen Fischen ihrer Art. Auffallend ist der ausgeprägte Sexualdimorphismus. Bei den Männchen ist eine rote Färbung vorherrschend und sie haben am vorderen Bereich der Rückenflosse ein oder zwei dunkle Flecken. Von dieser Zeichnung stammt auch der deutsche Name “ Zweifleck-Fahnenbarsch“. Weibliche Tiere sind eher rosa bis gelb gefärbt mit gelben Flossen..

Fortpflanzung

Zur Reproduktion der Art kann Pseudanthias bimaculatus sein Geschlechts umwandeln. Wenn sich in einem Umfeld ausschließlich Weibchen  aufhalten und ein Männchen für eine Paarung benötigt wird, kann sich ein Weibchen in ein Männchen umwandeln und übernimmt somit alle männlichen Funktionen in Verhalten und Sexualität. Pseudanthias bimaculatus sind demnach hermaphroditisch und somit zweigeschlechtlich. Ein Geschlecht ist immer Vorherrschend und das zweite ist in der Anlage ruhend und kommt erst zur Geltung, wenn eine biologisch erforderliche Maßnahme zur Fortpflanzung es erfordert.

Nahrung

Pseudanthias bimaculatus lebt nicht vegetarisch, seine natürliche Ernährung besteht hauptsächlich aus kleinen tierischen Organismen (Zooplankton) und Fadenalgen.

 

Fotos: (c) Michael Kürschner (2), Christel Selke (2)