Conocarpus lancifolius

Systematik

Knopfmangrove
Conocarpus lancifolius

Ordnung: Myrtales – Myrtenartige
Familie : Combretaceae
Gattung : Conocarpus
Art: Conocarpus lancifolius

Trivialname

deutsch: Knopfmangrove, englisch: —-, französisch: —-,
swahili: —-, afrikaans: —-, Creolisch : —-. arabisch : Damas,
somali : Qalab

Vorkommen

In Djibuti, Somalia und Yemen endemisch, eingeführt und inzwischen natürlich vorkommend auch im ostafrikanischen Kenia, der arabischen Halbinsel und in Ägypten bekannt. Der natürliche Lebensraum sind Küstennahe Regionen, Lagunen und Flußmündungen.

Fundort

An verschiedenen Standorten an den Küsten des Roten Meeres in Ägypten (2016).

Beschreibung

Die Knopfmangrove ist ein immergrüner Baum, der mehrstämmig sein ist aber auch als strauchartiges Gewächs bekannt. Er ist schnellwachsend, abhängig von Niederschlägen oder Wassergaben. Kann eine Wuchshöhe von 10 -20 Meter erreichen, bei einem Stammumfang von max. 90 cm.
Conocarpus lancifolius bildet als Mangrove keine Atmungswurzeln und wächst meist auch hinter einer eigentlichen Mangrovenzone. Äußergewöhnlich für eine Mangrove ist die absolute Salztolerante Art, obwohl sie außerhalb der Gezeitenzonen vorkommt, verträgt sie absolute Trockenheit aber auch salzhaltige Überflutungen übersteht sie ausgezeichnet.
Die relativ festen immergrünen Blätter sind  in einer lanzettartigen Form. Die Früchte sind Nüsschen und haben die Eigenschaft schwimmfähig zu sein.
In seinen Ursprungsländer ist die Knopfmangrove auch ein wichtiges Nutzholz als Brennholz und für den Wohnungsbau. Die Blätter sind ein ausgezeichnetes Futter für Ziegen, Esel und Dromedare (Kamele).

Artenschutz

Gilt als nicht gefährdet !

Fotos : (c) Michael Kürschner (4), Christel Selke (2)