Chaetodon semilarvatus

Systematik

Maskenfalterfisch
Chaetodon semilarvatus

Ordnung: Perciformes – Barschartige
Familie : Chaetodontidae – Falterfische
Gattung : Chaetodon
Art: Chaetodon semilarvatus

Trivialname

deutsch: Maskenfalterfisch, Gelber Rotmeer-Falterfisch
englisch: Blue-cheeked butterflyfish,
französisch:, Poisson-papillon jaune,
swahili: —-, afrikaans: —-,

Vorkommen

Das Hauptverbreitungsgebiet erstreckt sich über das gesamte Rote Meer von Ägypten bis Somalia und dem Golf von Aden. Seltener im westlichen Indischen Ozean Ostafrikas. Kommt in Tiefen von 2-20 Meter in ducht besiedelten Korallenriffen vor.

Fundort

Fang aus dem Rotes Meer in Ägypten im Meerwasser- Aquarium von El Gouna.

Maskenfalterfisch – Chaetodon semilarvatus in Ägypten

Beschreibung

Der Maskenfalterfisch kann eine Körperlänge von über 24 cm erreichen und gehört somit zu den größeren Arten. Mit seiner leuchtend gelben Grundfärbung ist dieser Falterfisch eine attraktive Erscheinung in der bunten Vielfalt der Korallenriffe. Auffallend ist der große dunkelblaue Fleck hinter dem Auge und die orangefarbenen senkrechten und zarten Linien an den Flanken.
In seiner Lebensweise ist der Maskenfalterfisch kein Einzelgänger, er lebt eher paarweise oder in kleinen Gruppen. Er ist nicht tagaktiv und bevorzugt die Dämmerungszeiten in seiner Hauptaktivität.

Nahrung

Die hauptsächliche Ernährung besteht aus kleinen wirbellosen Tieren.

Ökologie & Artenschutz

Der Maskenfalterfisch gilt zwar in seiner Gesamtpopulation noch nicht als gefährdet. Da er jedoch in seiner Lebensweise in direkter Abhängigkeit zu einem intakten Korallenriff steht, ist seine Art überall dort gefährdet, wo der Bestand der Korallen rückläufig ist.

Fotos : (c) Christel Selke (1)